Tinyfox - 80m Foxoring Transmitter

von Martin Kuhn, DL3SFB und Matthias Kühlewein, DL3SDO

Tinyfox offen

Highlights:

  • Stromversorgung
    • Spannungserzeugung aus einer Mignonzelle (Batterie oder Akku) durch einen Aufwärtswandler, dadurch Verzicht auf teure 9V-Akkus, 9V-Batterien oder Akkupacks
    • stabilisierte Spannungsversorgung für den Senderteil, damit gleichbleibende Ausgangsleistung
    • NEU: Messung der Batteriespannung
  • Senderteil
    • durchlaufender Oszillator
    • getastete Endstufe
    • ausreichende Ausgangsleistung bereits an Teleskopantennen von nur 30cm Länge
  • Kennungsgeber
    • Flexible Auswahl der Kennung: Buchstaben, Zahlen, Wörter
    • NEU: einstellbare Geschwindigkeit
    • NEU: Konfiguration eines Rufzeichens
    • eingestellte Kennung und Geschwindigkeit werden im EEPROM gespeichert
    • Möglichkeit von Vorlaufzeiten bis 59,5 Stunden
    • Software ist "Open Source" unter der GNU General Public License (GPL), dadurch veränderbar und an eigene Bedürfnisse anpassbar
Tinyfox senkrecht